Armbanduhren – das Accessoires mit WOW-Effekt!

Kaum ein Accessoires wird so unterschätzt wie die Armbanduhr. Egal, ob groß, klein, schlicht oder protzig – die kleinen Uhren verleihen jedem Outfit das gewisse Etwas. Aber wie bei allen Accessoires gibt es auch bei den Armbanduhren eine riesige und überblickbare Auswahl, die einem schnell den Atem rauben kann. Aber nicht verzagen: ModeExpertise gibt Dir einen kurzen Überblick über die verschiedenen Arten von Armbanduhren auf dem Markt.

Welche Arten von Armbanduhren gibt es?

Analoguhren

Analoguhren sind die Uhren, die wir alle kennen. Sie besitzen ein Zifferblatt und zeigen die Uhrzeit mit Hilfe von Uhrzeigern an. Betrieben werden die Zeiger mit einem Uhrwerk, das entweder über eine aufgezogene Spiralfeder oder mit Hilfe einer Batterie seine Energie bezieht. Analoguhren können aber nicht nur die Uhrzeit anzeigen, sondern auch über das Datum, Mondphasen oder Himmelsrichtungen Auskunft geben. Die analogen Uhren eignen perfekt für alle, die einen klassischen Look bevorzugen.

Chronographen

Chronographen besitzen zusätzlich zur Uhrzeitanzeige ein Stoppuhr-Funktion, die unabhängig vom restlichen Uhrwerk funktioniert. Das bedeutet konkret: der Sekundenzeiger kann gestartet, gestoppt und zurückgesetzt werden. Einen Chronographen erkennst Du an den zusätzlichen Tastern, die am Gehäuse der Uhr angebracht sind. Diese Taster dienen dazu, die drei separaten Zifferblätter in der Uhr zu bestätigen, die zur Zeitmessung eingesetzt werden können. Chronographen sind genau richtig für diejenigen, die etwas mehr von ihrer Uhr erwarten, als nur die Uhrzeit abzulesen.

Automatikuhren

Automatikuhren erledigen das Aufziehen der vorhandenen Spiralfeder von ganz alleine. Die Spiralfeder, die zum Betreiben der Uhr nötig ist, wird alleine durch die Handbewegungen des Trägers aufgezogen. Dazu ist in der Uhr ein Rotor eingebaut, der mit Hilfe von Zahnradübersetzungen genau diese Aufgabe erledigt. Automatikuhren eignen vor allem für Personen, die eine verlässliche Uhr haben wollen, die wenig Aufwand erfordert.

Digitaluhren

Im Gegensatz zu Analoguhren besitzen Digitaluhren kein klassisches Zifferblatt. Sie geben die Zeit nicht mit Zeigern wieder, sondern besitzen eine digitale Anzeige. Digitale Uhren können in einfacher Ausführung nur die Uhrzeit anzeigen, aber sie können auch Zusatzfunktionen besitzen, wie zum Beispiel ein Chronograph. Wer es modern mag, der sollte sich auf jeden Fall für eine Digitaluhr entscheiden.

Smart Watches

Apple hat sie populär gemacht und seitdem sieht man sie an immer mehr Handgelenken – Smart Watches. Aber was macht diese Armbanduhren eigentlich so “smart”? Smart Watches zeigen nicht mehr nur die Uhrzeit an, sie vereinen vor allem viele Funktionen in sich, die wir von unseren geliebten Smartphones kennen. Man kann seine Nachrichten checken, Kalorien können gezählt werden und Musik kann man mit ihnen auch hören. Es gibt sie mittlerweile in verschiedenen Ausführungen: klassische Armbanduhr oder futuristisches Design – hier sind keine Grenzen gesetzt. Smart Watches sind vor allem für die Menschen geeignet, die alle Gadgets in einem vereinen wollen und dabei auch noch cool aussehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.