Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Aran-Muster

Aran-Muster – das auffällige Muster mit irischen Wurzeln

Das Aran-Muster zeichnet sich vor allem durch seine aufwendigen und symmetrischen Muster aus, die meistens auf Pullovern aus Naturwolle zu finden sind. Charakterisch für das Strickmuster sind Zopf-Noppen und verkreuzte Maschenstrukturen, die ihren Ursprung in Irland haben.

Das Aran-Muster und sein mystischer Ursprung auf hoher See

Ursprünglich wurden Pullover mit Aran Muster von Seefahrern getragen, die sie vor Kälte und Nässe schützen sollten. Das Muster hatte dabei verschiedene religiöse und mystische Bedeutungen, denn es sollte die Männer auf dem Meer neben dem Wetter auch vor allerhand anderen Gefahren schützen. Seinen Namen verdankt das Muster den irischen Aran Inseln, von denen es Mitte des 20. Jahrhunderts in die ganze Welt getragen wurde und immer mehr an Beliebtheit gewann. Produziert wurde die Kleidung mit dem gestrickten Muster damals nur auf diesen Inseln, heute werden die Pullover mit Aran-Muster auf der ganzen Welt produziert und getragen. Strickbegeisterte können sich natürlich auch selbst einen Pullover mit dem tollen Muster stricken.

So toll lässt sich das Aran-Muster kombinieren

Da das Aran-Muster ein Strickmuster ist, und somit Wolle zum Einsatz kommt, lässt sich die Kleidung am besten in den kalten Monaten tragen. Zusammen mit einer engen Jeans, coolen Boots und einer Umhängetasche aus Leder bist du perfekt für einen ungemütlichen Herbsttag gerüstet. Wenn die Temperaturen noch weiter sinken, kombinierst Du dazu ganz einfach noch einen Wollmantel. Für die eisigen Tage wirfst du einen knalligen Daunenmantel über und trägst dazu eine dicke Wollmütze. Die Pullover mit Aran-Muster können auch wunderbar zur schicken Anzughose im Büro getragen werden. Dazu trägst Du ganz einfach schicke Halbschuhe und klemmst dir Deine Laptoptasche unter den Arm. Sehr modisch angezogen bist du auch, wenn du zu Deinem Pullover mit Aran-Muster eine tolle Marlenehose aus Wollstoff kombinierst. Wähle ein High-Waist Modell und stecke den Pullover etwas in den Bund deiner Hose. So kommt das Muster zu Geltung, aber du betonst gleichzeitig Deine schmale Taille.

Tipp: So reinigst Du Deinen Pulli mit Aran-Muster richtig

Um lange etwas von dem Aran-Muster zu haben und dafür zu sorgen, dass sich die Wollfasern nicht verfilzen, solltest Du die Teile sehr vorsichtig waschen. Am besten du nutzt dazu ein spezielles Wollwaschmittel und wäscht die Pullis entweder im Wollwaschgang deiner Waschmaschine oder vorsichtig von Hand im Waschbecken oder einer großen Schüssel. Nach dem Waschen solltest du die Teile vorsichtig in einem Handtuch auswringen und dann im Liegen auf einem Handtuch an der Luft trocknen lassen.

New & Interesting

Seide – Der edle Stoff

Wer liebt es nicht: In seidiger weißer Bettwäsche zu schlafen und dazu noch in dem Lieblingsnachthemd aus feiner Seide? Der Stoff fühlt sich toll an auf der Haut und gilt einfach als besonders edel. Doch wo kommt Seide eigentlich her und wie wird sie produziert? Wir...

mehr lesen

New & Interesting

New & Interesting

Bordeauxrot kombinieren

Bordeauxrot ist eine Mischung zwischen den Farben Rot und Violett und überzeugt durch Wärme und Ausdrucksstärke. Die Farbe ist vor allem in den Wintermonaten beliebt, da sie zwar etwas Farbe in ein Outfit bringen kann, jedoch trotzdem nie zu knallig oder aufdringlich...

mehr lesen

New & Interesting

Was ist Casual?

Als Casual wird ein Dresscode bezeichnet, der sehr locker und leger ist und vor allem nach der Arbeit in der Freizeit getragen wird. Bequem ist hier vor allem die Devise und getragen wird alles von Sneakern über Jeans bis hin zu T-Shirts und Stoffhosen. Es geht darum,...

mehr lesen