Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Microfaser

Microfaser – die saugfähige synthetische Faser

Microfaser ist ein sehr dünnes, synthetisches Material, das meistens aus Polyester, Polyacryl oder Polyamid hergestellt wird. Durch die Herstellungsweise ist Microfaser sehr saugfähig, fest und deutlich leichter als andere Stoffe. Da sich die Feuchtigkeit nur in den Faserzwischenräumen sammelt, trocknet der Stoff sehr schnell, was ihn besonders geeignet für Sportbekleidung oder Bettwaren macht.

Was genau ist Microfaser und welche Eigenschaften hat sie?

Microfasern sind, wie ihr Name bereits vermuten lässt, sehr dünn. Um als Microfaser bezeichnet werden zu können, dürfen 10.000 Meter einer Faser nicht mehr als 1 Gramm wiegen, sie müssen also feiner als 1 dtex sein. Verwendung finden Microfasern vor allem bei der Herstellung von Putzutensilien, wie zum Beispiel Putzlappen. Hier sorgen die Faserzwischenräume der sogenannten Filamente dafür, dass das Wasser eingeschlossen wird. Auch Sportbekleidung profitiert von der Fähigkeit der Faser, viel Feuchtigkeit aufnehmen zu können und schnell wieder zu trocknen. Die Microfasern für alltäglichere Bekleidung werden etwas anders hergestellt. Hier werden die Fasern nicht gespalten, es entstehen also keine Zwischenräume und die Kleidung kann deshalb nicht so viel Wasser aufnehmen, wie zum Beispiel die Sportbekleidung. Gleichzeitig ist die Alltagskleidung aus diesem Grund weicher und somit besser für das tägliche Tragen geeignet. Außerdem gibt es Microfaser-Fleece oder -Flanell, bei dem die Oberfläche aufgeraut wurde und deshalb sehr weich ist. Verwendet wird diese Technik vor allem bei Stoffen für Bettwäsche. Die Faser zeichnet sich also durch Saugstärke, eine weiche Oberfläche und Langlebigkeit aus.

So einfach lässt sich Microfaser kombinieren

Da Microfaser in der richtigen Verarbeitung seidenähnlich sein kann, besteht die Möglichkeit, elegante Blusen aus der Kunstfaser herzustellen. Ein Vorteil ist hier ganz klar der Preis, da Microfaser im Vergleich zu Seide deutlich preiswerter ist. Deine elegante Bluse kannst du natürlich toll zu einem Kostüm oder einer Stoffhose ins Büro tragen. Etwas legerere Modelle lassen sich aber auch wunderbar zur Jeans kombinieren. Für den Sport wählst du eine eng anliegende Leggings und kombinierst dazu einen farbenfrohen Sport-BH. Natürlich kannst du die Vorteile der Faser auch in Form von Bettwäsche genießen. Gönne dir verspielte Laken aus Microfaser und süße Träume sind dir gewiss.

Tipps rund um die Microfaser

Um die Fähigkeit von Reinigungsutensilien und Tüchern aus Microfaser, z.B. die Aufnahme von Schmutz und Staub, lange nutzen zu können, müssen bei der Wäsche ein paar Dinge beachtet werden. Um die Fasern nicht zu beschädigen, solltest du die Waschhinweise des Herstellers immer genau beachten. Wichtig ist auch, dass du auf Weichspüler verzichtest, da so die Fasern verkleben könnten.

New & Interesting

New & Interesting

Satin – Der glänzende Stoff mit Luxus-Fakor

Jeder kennt den luxuriösen, schön glänzenden Stoff: Satin. Aber was bedeutet Satin überhaupt? Woraus besteht er? Und wie wäscht man den schönen Stoff am besten?  Das Wort Satin kommt aus dem arabischen und leitet sich von dem Wort Zaytoun oder Zaiton ab. Dies ist der...

mehr lesen

New & Interesting

Was ist Casual?

Als Casual wird ein Dresscode bezeichnet, der sehr locker und leger ist und vor allem nach der Arbeit in der Freizeit getragen wird. Bequem ist hier vor allem die Devise und getragen wird alles von Sneakern über Jeans bis hin zu T-Shirts und Stoffhosen. Es geht darum,...

mehr lesen

New & Interesting

Cocktailkleid

Das Cocktailkleid – die kleine Schwester des Abendkleides Als Cocktailkleid bezeichnet man Kleider, die weniger aufwendig verarbeitet sind als Abendkleider, allerdings auch schicker als Tageskleidung daherkommen. Es ist vor allem für kleine und zwanglose Anlässe, wie...

mehr lesen