Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Fischgrätmuster

Das Fischgrätenmuster – das klassische Zickzackmuster

Beim Fischgrätenmuster – auch Ährenmuster oder Herringbone – handelt es sich um ein zickzackförmiges Muster für Textilien, das durch eine spezielle Webtechnik entsteht. Daher erhält der Musterklassiker auch seinen außergewöhnlichen Namen: die entstandenen Zacken erinnern stark an die Gräten eines Fisches.

Wie macht das Fischgrätenmuster so besonders?

Ein Fischgrätenmuster erkennt man den charakteristischen Zacken, die durch einen Richtungswechsel beim Weben entstehen. Traditionell wurden für diese Stoffe Wollfäden verwendet, die die gefertigte Kleidung besonders robust und wärmend machten. Heute können dafür aber auch andere Materialien verwendet werden. Fischgrätenmuster werden meist aus zwei verschiedenen Farben produziert. Besonders beliebt sind gedeckte Farbe wie Schwarz, Grau, Braun oder verschiedene Erdtöne. Dadurch ist das Fischgrätenmuster besonders schmutzunempfindlich. Fischgrätenmuster lassen Kleidung besonders edel und ordentlich erscheinen, was sie perfekt für festliche Anlässe macht.

Wie pflegt man Kleidung mit Fischgrätenmuster richtig?

Bei der Pflege von Kleidung mit Fischgrätmuster, gibt es, je nach Material, einige Dinge zu beachten. Das klassische Fischgrätmuster wird aus Wolle hergestellt. Diese solltest du in einer professionellen Reinigung säubern lassen. Bei schlechten Gerüchen reicht es aber schon, die Kleidungsstücke an der frischen Luft ausdünsten zu lassen. Sollte das Fischgrätmuster aus anderen Materialien hergestellt worden sein, kannst du es auch getrost im Schonwaschgang waschen. Vom Trockner solltest du allerdings die Finger lassen – dadurch kann sich das feine Muster verziehen und büßt seine Eigenschaften ein. Schlussendlich, solltest du immer die Pflegehinweise beachten, die in das Kleidungsstück eingenäht sind.

So stylst Du Kleidung mit Fischgrätenmuster

Da es sich bei Kleidung mit Fischgrätmuster traditionell um schwere Wollkleidung handelt, solltest Du diese mit leichten Stoffen kombinieren. So wirkt Dein ganzes Outfit leichter und weniger altbacken. Du kannst mit einem Fischgrät-Mantel eine leichte Bluse und lässige Jeans kombinieren. Dazu passen einfarbige Sneaker. Wer es eleganter mag, kann auch zu schlichten Pumps greifen. Du solltest allerdings hohe Stiefel vermeiden, da sonst der Eindruck entstehen könnte, dass Du auf dem Weg zu einer Jagd auf einem englischen Landgut bist.

New & Interesting

New & Interesting

Satin – Der glänzende Stoff mit Luxus-Fakor

Jeder kennt den luxuriösen, schön glänzenden Stoff: Satin. Aber was bedeutet Satin überhaupt? Woraus besteht er? Und wie wäscht man den schönen Stoff am besten?  Das Wort Satin kommt aus dem arabischen und leitet sich von dem Wort Zaytoun oder Zaiton ab. Dies ist der...

mehr lesen

New & Interesting

Was ist Casual?

Als Casual wird ein Dresscode bezeichnet, der sehr locker und leger ist und vor allem nach der Arbeit in der Freizeit getragen wird. Bequem ist hier vor allem die Devise und getragen wird alles von Sneakern über Jeans bis hin zu T-Shirts und Stoffhosen. Es geht darum,...

mehr lesen

New & Interesting

Cocktailkleid

Das Cocktailkleid – die kleine Schwester des Abendkleides Als Cocktailkleid bezeichnet man Kleider, die weniger aufwendig verarbeitet sind als Abendkleider, allerdings auch schicker als Tageskleidung daherkommen. Es ist vor allem für kleine und zwanglose Anlässe, wie...

mehr lesen