Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Cashmere

Cashmere – eine der edelsten Naturfasern, die es gibt

Bei Cashmere oder auch Kaschmir handelt es sich um das Fell der Kaschmirziege, das sehr weich und fein ist. Durch seine Wärmedämmung, Reißfestigkeit und seine feuchtigkeitsabweisenden Eigenschaften gehört es zu einem der wertvollsten Naturfasern und kann den Edelfasern zugeordnet werden.

Was genau ist Kaschmir und wo kommt es her?

Kaschmir erhielt seinen Namen von der Region Kaschmir, welche im Himalaya liegt. Die Kaschmirfaser wird aus dem Unterfell der Kaschmirziege gewonnen und aufwendig aufbereitet, um die hohe Qualität zu erhalten. Bei dem Prozess werden nur Fasern weiterverarbeitet, die nicht dicker als 19 Mikron sind – dabei entsprechen 1000 Mikron einem Millimeter. Durch die Beschaffenheit der Fasern und die Verarbeitung ist Kaschmir – im Gegensatz zu herkömmlicher Wolle – sehr weich und angenehm auf der Haut. Zudem speichert die Naturfaser Wärme, ist wasser- und schmutzabweisend. Bereits um 1800 wurde das hochwertige Material in Form von Kaschmirschals bekannt und fester Bestandteil in der Damengarderobe. Durch die guten Handelsbeziehungen zwischen Asien und Europa dauerte es nicht lange, bis Kaschmir auch hierzulande entdeckt wurde und seither boomte. Heutzutage wird es in der Modeindustrie vor allem für Kaschmirpullover, Kaschmirschals oder generell Winterbekleidung verwendet.

Nicht nur im Winter eine warme Empfehlung – So kombinierst du Kaschmir richtig

Das hochwertige Material eignet sich für viele Fashion-Pieces und verschiedene Looks. Im Winter gehören Mützen und Schals, aber auch Pullover oder Cardigans aus Kaschmir in jeden Kleiderschrank. Das eher wollige Material kannst du ideal mit feineren Materialien wie Seide oder Satin kombinieren. Besonders in Kombination mit Beige- oder Rosé-Tönen kannst du an kalten, dunklen Tagen etwas Licht in deinen Alltag zaubern. Dazu kombinierst du z.B. einen beigen Pullover, darunter ein roséfarbenes längeres Seidentop und eine beige Stoffhose – gepaart mit goldenen Accessoires, einer schönen Tasche und Boots ist dein Look komplett. Für einen eleganten Look wechselst du die Boots gegen helle Absatzschuhe – fertig. Im Sommer punktest du mit knalligen Farben, wie z.B. einem babyblauen oder pinken Cardigan kombiniert zu einem schönen Sommerkleid. Dazu ein paar Sandalen, ein schönes Haarband oder auffällige Ohrringe kombiniert et voilá – ein perfekter Kaschmir-Sommerlook.

Tipps rund um Kaschmir

Kaschmir ist durch seine Qualität ein treuer Begleiter, allerdings solltest du auf ein paar Dinge unbedingt achten. Da es sich um einen hochwertigen Stoff handelt, sollte dieser auch so behandelt und vor allem gewaschen werden. Dies bedeutet, dass du ihn am besten im Wollwaschgang bei maximal 30 Grad waschen solltest. Dies ist u.a. abhängig vom Kaschmir-Anteil deines Kleidungsstückes – danach richtet sich auch der Preis. Je höher der Anteil ist, desto hochwertiger ist es, was sich auch beim Preis bemerkbar macht.

New & Interesting

New & Interesting

Satin – Der glänzende Stoff mit Luxus-Fakor

Jeder kennt den luxuriösen, schön glänzenden Stoff: Satin. Aber was bedeutet Satin überhaupt? Woraus besteht er? Und wie wäscht man den schönen Stoff am besten?  Das Wort Satin kommt aus dem arabischen und leitet sich von dem Wort Zaytoun oder Zaiton ab. Dies ist der...

mehr lesen

New & Interesting

Was ist Casual?

Als Casual wird ein Dresscode bezeichnet, der sehr locker und leger ist und vor allem nach der Arbeit in der Freizeit getragen wird. Bequem ist hier vor allem die Devise und getragen wird alles von Sneakern über Jeans bis hin zu T-Shirts und Stoffhosen. Es geht darum,...

mehr lesen

New & Interesting

Cocktailkleid

Das Cocktailkleid – die kleine Schwester des Abendkleides Als Cocktailkleid bezeichnet man Kleider, die weniger aufwendig verarbeitet sind als Abendkleider, allerdings auch schicker als Tageskleidung daherkommen. Es ist vor allem für kleine und zwanglose Anlässe, wie...

mehr lesen