Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Dresscode Casual Friday

Casual Friday

Alle, die in einem Unternehmen arbeiten, das nach wie vor an einem strengen Dresscode festhält, kennen bestimmt das Bedürfnis sich auch mal entspannt und leger kleiden zu können. Glück hast du, wenn dein Unternehmen den Casual Friday eingeführt hat, an dem endlich mal die High-Heels und der Anzug samt Krawatte im Schrank bleiben dürfen. Stattdessen greifst du zu Sneakern und Stoffhose. Wir erzählen dir im Folgenden, wo der Casual Friday eigentlich herkommt und wie du dich an diesem Tag stilecht kleiden kannst.

Woher kommt der Casual Friday

Entstanden ist der Casual Friday in den 1950er Jahren vor allem in den USA und Kanada. Hintergrund war, dass in vielen großen Unternehmen ein strikter Dresscode vorgeschrieben war, der am Freitag durch entspannte Kleidung gelockert werden sollte. Ziel war, die Stimmung im Büro zu lockern und auf das Wochenende einzustimmen. Allerdings dauerte es noch einige Jahrzehnte bis der Casual Freitag auch wirklich in den meisten Büros angekommen war. Auch heute ist er noch in einigen Unternehmen mit einem strengen Dresscode gang und gäbe und oft verknüpft mit einem früheren Feierabend am Freitag Nachmittag.

Was trägst du am Casual Friday am besten?

Statt Anzug, Kostüm oder High-Heels werden am Casual Friday die entspannten Klamotten aus dem Kleiderschrank geholt. Natürlich heißt das nicht, dass du im Jogginganzug zur Arbeit kommen sollst. Dein Outfit sollte nach wie vor deinem Arbeitsplatz angemessen sein. Toll eignen sich zum Beispiel weit geschnittene Marlenehosen zusammen mit einer femininen Bluse und Schnürschuhen. Ebenfalls toll ist eine weich fallende Culotte oder ein Bleistiftrock aus einem elastischen Material. Zu deiner Culotte kannst du am Casual Friday auch weiße Sneaker kombinieren, wenn sie nicht zu sportlich aussehen. Zum Bleistiftrock lassen sich Loafer super tragen. Obenrum trägst du statt dem förmlichen Blazer entweder eine feminine Feinstrickjacke oder einen casual Longblazer. Männer tragen am Casual Friday statt dem Anzug am besten eine Chino zusammen mit einem dunklen Rollkragenpullover oder einem eleganten Hemd.

Casual Friday die ganze Woche

Natürlich gibt es auch Unternehmen, in denen die ganze Woche über ein legerer Dresscode gilt. Vor allem junge, moderne Unternehmen legen keinen großen Wert mehr darauf, dass ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Anzug und Kostüm erscheinen. In diesem Fall musst du dir natürlich nicht allzu viele Gedanken über deine Garderobe machen – Glück gehabt!

New & Interesting

Bermuda Shorts

Die Bermuda Shorts sind eine der edleren Varianten der kurzen Hosen. Die sommerlichen Shorts werden sowohl von Männern, als auch von Frauen getragen und gelten als besonders beliebtes Hosen Modell, wenn die Temperaturen wieder in die Höhe schießen. Der Saum der...

mehr lesen

New & Interesting

Tüll – der feine Netzstoff mit dem gewissen Etwas

Tüll ist ein netzartiges Gewebe, das aus verschiedenen Materialien hergestellt werden kann. Erstmals produziert wurde der Netzstoff im 19. Jahrhundert in Tulle. Die französische Stadt hat dem Stoff auch seinen bekannten Namen gegeben. Die Herstellung und Eigenschaften...

mehr lesen

New & Interesting

Organza – Extravagant und durchscheinend

Organza ist ein leicht transparenter Stoff, der eine glänzende Optik hat. Verwendung findet der Stoff vor allem bei opulenten Abendkleidern oder im Bereich Hochzeitsmode. Aber auch Home Accessoires, wie zum Beispiel edle Tischläufer oder Kissenbezüge können aus...

mehr lesen

New & Interesting

Nappaleder – das Leder mit Struktur

Nappaleder zeichnet sich dadurch aus, dass es mit der Haarseite nach oben verarbeitet wird. Diese Verarbeitung wird als narbenseitig bezeichnet und gibt dem Leder die typische strukturierte Narben-Optik. Es ist sehr weich und wird für viele verschiedene...

mehr lesen