Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Tartan

Alles über Tartan

Bei Tartan handelt es sich um ein Webmuster, das primär für die Zugehörigkeit zu einem schottischen Clan verwendet wurde und sich durch seine typischen Karomuster auszeichnet. Auch heute wird es vorrangig noch für Kilts und Plaids verwendet.

Wo kommt Tartan her?

Das erste Tartan-Muster ist vermutlich vor über 4000 Jahren in China entstanden. Bekannt wurde es aber vor allem durch die Verwendung in Schottland, wo es ab dem 16. Jahrhundert zur Identifizierung mit einem Clan verwendet wurde. 1746 wurde das Tragen von Tartans aufgrund einer Clan-Zugehörigkeit unter Strafe gestellt. Ab dem 19. Jahrhundert kam das traditionelle Muster aber wieder Mode, als die englischen und schottischen Oberschichten die Highland-Kultur für sich wiederentdeckten.

Was sind Clan-Tartans?

Bei einem Clan-Tartan handelt es sich um eine bestimmte Abfolge von Farben, die nur von Mitgliedern eines schottischen Clans getragen werden dürfen. Seit 1815 werden die verschiedenen Tartan-Muster auch registriert. Bis heute können alte und neue Tartan-Muster bei dem Scottish Register of Tartans gegen eine kleine Gebühr dokumentiert werden. Es ist übrigens kein Vergehen, ein Tartan eines anderen Clans zu tragen. Gesellschaftlich ist allerdings akzeptierter, wenn man eine gewisse Zugehörigkeit, zum Beispiel durch den Nachnamen, nachweisen kann.

Das moderne Tartan-Muster

Natürlich werden Tartan-Muster nicht mehr nur in Schottland verwendet, sondern auch in der Mode. Eins der bekanntesten Muster ist vermutlich das der Firma Burberry aus London. Auch die Punk-Szene entdeckte das Tartan-Muster für sich, wo es primär auf Hosen, Jacken und Accessoires zu finden ist. Einen modischen Schub erhielt das traditionelle Muster auch durch Grunge-Künstler wie Kurt Cobain. Diese trugen Flanellhemden mit dem auffälligen Karomuster. Heute werden viele verschiedene Kleidungsstücke mit Tartan produziert und von allen Gesellschaftsschichten getragen.

New & Interesting

Bermuda Shorts

Die Bermuda Shorts sind eine der edleren Varianten der kurzen Hosen. Die sommerlichen Shorts werden sowohl von Männern, als auch von Frauen getragen und gelten als besonders beliebtes Hosen Modell, wenn die Temperaturen wieder in die Höhe schießen. Der Saum der...

mehr lesen

New & Interesting

Tüll – der feine Netzstoff mit dem gewissen Etwas

Tüll ist ein netzartiges Gewebe, das aus verschiedenen Materialien hergestellt werden kann. Erstmals produziert wurde der Netzstoff im 19. Jahrhundert in Tulle. Die französische Stadt hat dem Stoff auch seinen bekannten Namen gegeben. Die Herstellung und Eigenschaften...

mehr lesen

New & Interesting

Organza – Extravagant und durchscheinend

Organza ist ein leicht transparenter Stoff, der eine glänzende Optik hat. Verwendung findet der Stoff vor allem bei opulenten Abendkleidern oder im Bereich Hochzeitsmode. Aber auch Home Accessoires, wie zum Beispiel edle Tischläufer oder Kissenbezüge können aus...

mehr lesen

New & Interesting

Nappaleder – das Leder mit Struktur

Nappaleder zeichnet sich dadurch aus, dass es mit der Haarseite nach oben verarbeitet wird. Diese Verarbeitung wird als narbenseitig bezeichnet und gibt dem Leder die typische strukturierte Narben-Optik. Es ist sehr weich und wird für viele verschiedene...

mehr lesen