Logo Modeexpertise

das MODE LEXIKON

Crop Top

Crop Top – kurzes Shirt, toller Look

Crop Tops sind kurze Shirts, die klassischerweise aussehen, als hätte man sie abgeschnitten. Früher sehr bauchfrei, gibt es sie nun in verschiedenen Varianten, was sie absolut salonfähig macht. Sie können zu chicen, sportlichen oder auffälligen Kleidungsstücken kombiniert werden und sind so ein echter Allrounder im Kleiderschrank.

So fanden die Crop Tops ihren Weg in die Modewelt

Seinen Ursprung fand das Crop Top wohl in einem Musikvideo von Madonna aus den 1980er Jahren, in dem die Sängerin das kurze Oberteil trug. Diesem Auftritt folgten viele weitere Stars und Sternchen, die sich das angesagte Teil zu Nutzen machten. Lange waren die kurzen Oberteile jedoch gar nicht gerne gesehen, da sich viele über den bauchfreien Schnitt echauffierten. Zum Glück haben es die modischen Teile heute in das Modereportoire vieler Fashionbegeisterter geschafft, denn sie lassen sich wirklich super vielseitig stylen und können auch getragen werden, ohne zu viel Haut zu zeigen!

So kombinierst Du die Crop Tops richtig!

Kombinieren lassen sich Crop Tops unglaublich vielseitig, da es die Modelle in den verschiedensten Stilen zu kaufen gibt. Ganz gleich, ob du es sportlich magst oder lieber feminin unterwegs bist, du findest ganz sicher das richtige kurze Top für dich. Aufgrund ihres kurzen Schnitts, ist der perfekte Partner für die Oberteile natürlich der sogenannte High-Waist Schnitt, da er in der Taille endet und so einen guten Abschluss zu den Crop Tops bildet. Dieser Style bietet sich vor allem für all diejenigen an, die nicht so gerne viel Bauch zeigen, es aber dennoch luftig mögen. An etwas kühleren Tagen kombinierst du zum Beispiel eine enge High-Waist Jeans zusammen mit einem locker sitzenden Crop-Top mit Spitze. Sneaker dazu und fertig ist der Alltagslook. Im Sommer eignen sich High-Waist Röcke perfekt, um sie mit den kurzen Oberteilen zu tragen. Dazu trägst du luftige Sandalen oder sommerliche Sneaker, je nachdem, welchen Look du bevorzugst. Natürlich kannst du in den Oberteilen auch Bauch zeigen. Wenn du eine Low-Waist Hose zu Deinem Crop Top trägst, kannst du deine trainierte Körpermitte präsentieren.

Tipp: Das Crop Top ganz einfach selber machen!

Du hast noch kein Crop Top im Kleiderschrank, dafür aber unzählige alte T-Shirts, die du nicht mehr trägst? Dann nimm die Schere in die Hand und schneidere dir dein kurzes Shirt ganz einfach selbst. Dazu solltest du zunächst ausmessen, wie kurz dein Oberteil werden soll, bevor du die Schere ansetzt. Mithilfe eines Maßbandes malst du eine Markierung und schneidest dann entlang dieser dein Shirt ab. Jetzt kannst du entscheiden, ob du dein Crop Top am Saum ausgefranst haben möchtest – falls nicht, solltest du am Ende nochmal mit der Nähmaschine über die Kanten gehen. So einfach geht’s – fertig ist dein Crop Top.

New & Interesting

New & Interesting

Satin – Der glänzende Stoff mit Luxus-Fakor

Jeder kennt den luxuriösen, schön glänzenden Stoff: Satin. Aber was bedeutet Satin überhaupt? Woraus besteht er? Und wie wäscht man den schönen Stoff am besten?  Das Wort Satin kommt aus dem arabischen und leitet sich von dem Wort Zaytoun oder Zaiton ab. Dies ist der...

mehr lesen

New & Interesting

Was ist Casual?

Als Casual wird ein Dresscode bezeichnet, der sehr locker und leger ist und vor allem nach der Arbeit in der Freizeit getragen wird. Bequem ist hier vor allem die Devise und getragen wird alles von Sneakern über Jeans bis hin zu T-Shirts und Stoffhosen. Es geht darum,...

mehr lesen

New & Interesting

Cocktailkleid

Das Cocktailkleid – die kleine Schwester des Abendkleides Als Cocktailkleid bezeichnet man Kleider, die weniger aufwendig verarbeitet sind als Abendkleider, allerdings auch schicker als Tageskleidung daherkommen. Es ist vor allem für kleine und zwanglose Anlässe, wie...

mehr lesen